w23

Diskussionen, Workshops, Vorträge, Lesungen und vieles mehr

A-Café am So, 08.12.:Kill your Phone – Funksignal-blockierende Handytaschen selber nähen!

Wann? Offen und gemeinsames Kochen ab 17:00

Beginn mit Workshop: ca. 19:00

Wo? @W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien

Was & Warum?

Ein offener Workshop um Handys passiv zu blockieren, so dass sie nicht mehr senden oder empfangen können (Funknetzwerk, Bluetooth). Dazu nähen wir aus einem Stoff, den wir bestellt haben, Handytaschen. Wir haben Nähmaschinen und Garn, sodass alle mitmachen können, die wollen 🙂

Normalerweise vertraust du deiner Software, wenn du den „Flugzeugmodus“ aktivierst. Mit dieser Handyhülle kannst du sicher sein, dass kein Funksignal mehr dein Phone erreicht, oder es senden kann. Mehr Infos und Fragen dazu: https://killyourphone.com/de/

Materialkosten für Stoff(pro Tasche): 2-3€

Dieser Betrag wäre toll, wenn du zahlen kannst. Sonst ist der Workshop kostenlos!

Was du mitbringen könntest:

-LKW-Plane (wenn du deine Tasche fancy/robust machen willst)
-Duschvorhangstoff (wenn du deine Tasche wasserfest machen willst)
-Sonstiges Nähzeux, Stoffe die dir gefallen

Sonst wird es noch Essen geben, wie immer gegen freie Spende 😉 Wir freuen uns auf euch!

https://acafewien.blackblogs.org

#############################

Kill your Phone – Do it Together „Signal blocking phone pouch“

When? Open and cooking together: 5pm

Beginning of the Workshop: 7pm

Where? W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Vienna

What & Why?

Open workshop to passively block your phone from sending and receiving (signal, Bluetooth). For this we create pouches together, out of a material that we specially ordered. We have sewing machines, material and tools, so everybody can come and join us 🙂

Normally we trust our software, when we activate „Airplane-Mode“. With this pouch you can be sure, that your phone cannot receive or send signals at all.
More infos and questions: https://killyourphone.com/

Material costs for 1 pouch: 2-3€

This would be nice, if you can pay it. Besides that, the workshop is free!

What you can bring:

  • Truck-tarp: if you want to make your pouch more robust
  • Shower-curtain: if you want to make your pouch water-resistant
  • other sewing stuff or fabric you like

There will also be food, as always for free donation! 🙂 We are looking forward seeing you!

https://acafewien.blackblogs.org

mehr lesen ...
w23A-Café am So, 08.12.:Kill your Phone – Funksignal-blockierende Handytaschen selber nähen!

SuB23 – Der Salon unter der Brücke lädt ein!

Schon lange ist der Mittwoch Abend in der w23 ein fixer Bestandteil linker Szenen Wiens. Fast jede Woche entsteht hier ein Raum für linksradikale und queer-feministische Debatte. Der Salon unter der Brücke ist ein Raum, in dem wir Informationen und Wissen miteinander teilen, Themen diskutieren, die uns wichtig sind, emanzipatorische Polit-Arbeit machen – oder einfach nur eine gute Zeit verbringen mit Freund*innen und allen, die es noch werden wollen.

Um diesen Raum zu gestalten braucht es viele helfende Hände. Menschen die sich um die Organisation von Veranstaltungen und die Programmplanung kümmern, den gemütlichen Rahmen (hungrig und durstig diskutiert es sich nicht gut ;)) in der w23 mitgestalten und bei der Bewerbung – egal ob online oder offline – helfen.

Es gibt immer viel zu tun, darum möchten wir alle Interessierten einladen sich am Salon unter der Brücke zu beteiligen, mitzuplanen und Ideen beizusteuern. Kommt auf unser offenes Treffen am 4.12. 18:00 in die w23.

mehr lesen ...
w23SuB23 – Der Salon unter der Brücke lädt ein!

Kritik am Gewaltschutzpaket

Als Ergebnis der Task Forces Straf- und Opferrecht hat die türkis-blaue Regierung ein Gewaltschutzpaket präsentiert. Die Maßnahmen wurden noch vor den Neuwahlen als Gesetzesinitiative dem Nationalrat vorgelegt und mit einfacher Mehrheit von ÖVP und FPÖ beschlossen. Auf die wirklich drängenden Probleme im Gewaltschutzpaket liefert das Gesetzespaket aber kaum Antworten. Gewaltschutzexpert_innen, Richter_innen, Staatsanwält_innen haben das Gesetz als unausgereift kritisiert. Aber was genau wurde eigentlich beschlossen? Und was ändert sich nun an den existierenden Gesetzen? In einem kurzen Input wird werde ich einen Überblick über das Gewaltschutzmodell in Österreich geben und aus feministischer Sicht auf die zentralen Kritikpunkte am Gesetzespaket eingehen. In der anschließenden Diskussion können wir offene Fragen klären und über mögliche Strategien des Widerstands diskutieren.

Die Vortragende hat Publizistik, Gender Studies und Soziologie studiert, ist seit mittlerweile 10 Jahren in diversen feministischen Kontexten aktiv (u.a. im Frauenring, der Dachorganisation von Frauen*vereinen in Österreich) und arbeitet im Gewaltschutzbereich.

mehr lesen ...
w23Kritik am Gewaltschutzpaket

„Es ist wieder Donnerstag!“

Diskussion mit „Wieder Do!“ Organisator*innen hosted by SUB23

Wir freuen uns (zu unser fast traditionellen Mittwochsveranstaltung) diesmal Organisator*innen von den Donnerstag! Protesten begrüßen zu dürfen! In diesem Sinne: Mi meets do!
Zusammen werden wir über die österr. Wahlen und die damit verbundene Qualen diskutieren. Darüber hinaus wollen wir vor allem auch über Auswege aus individueller wie gesellschaftlicher Resignation und Möglichkeiten von (kämpferischen, lustvollen, verbindenden,…?) Formen von Protest und politischer Organisierung sprechen bzw. ein kleines Resüme der Do-Proteste im Speziellen versuchen.

Salon unter der Brücke (SUB) 23
(früher: dasque[e]r)

mehr lesen ...
w23„Es ist wieder Donnerstag!“

dasque[e]r heißt jetzt „Salon unter der Brücke 23“ (SUB23)!

*english below*

Liebe alle!

Es gibt Neuigkeiten! Seit vielen Jahren veranstaltete dasque[e]r gesellschaftskritische Vorträge, Lesungen, Buchpräsentationen, etc. (früher im EKH und später) in der W23. Ab kommender Saison wird dasque[e]r nun im neuen Gewand als „Salon unter der Brücke 23“ (SUB23) auftreten. Für alle die dazu Anmerkungen, Nachfragen, Beschwerden haben: Fühlt euch herzlich eingeladen diese beim Relaunch zu stellen.
Dazu Input & Diskussion über unser gegenwärtiges Selbstverständnis als queer-feministisches sowie linksradikales Veranstaltungskollektiv zwischen “The struggle / The snuggle is real” …

Davor/danach: Food und Drinks. Und natürlich die Möglichkeit Leute vom SUB23 kennenzulernen …

**********************************************
Dear all!

There are news! For many year „dasque[e]r“ has organised critical lectures, readings, book presentations, etc. (earlier at EKH und later) at W23.
With the new season dasque[e]r will present itself in a new look as “Salon unter der Brücke 23” (SUB 23).
You have questions, remarks or complains? Feel invited to join us at the relaunch.

There also will be a short input & discussion about our current self-images as a queer-feminist and radical left event-hosting collective between “The struggle / the snuggle is real” …

Before and after: food and drinks. And of course the possibility to get to know people from SUB23.

Mittwoch, dem 13. November
Offen ab: 18:30
Beginn Input & Diskussion: 19:00

mehr lesen ...
w23dasque[e]r heißt jetzt „Salon unter der Brücke 23“ (SUB23)!

Transformative Gerechtigkeit

Workshop vom Kollektiv awarenetz.ch im A-Café Wien

Wie können wir mit Gewalt (z.B. sexualisierter Gewalt oder Rassismus) in unseren Gemeinschaften umgehen, ohne die Polizei zu rufen? Wie können wir kollektiv Verantwortung übernehmen, anstatt diese abzugeben? Wie sieht Gerechtigkeit aus, ohne Strafe und Gefängnis? Wir diskutieren die Theorie und Praxis von transformativer Gerechtigkeit und kollektiver Verantwortungsübernahme bei Gewalt und Konflikten.

Dieser Workshop ist offen für alle Geschlechter und findet in deutscher Lautsprache statt.

Beginn des Workshops ist um 18:30

Das anarchistische Café ist ab 17:00 geöffnet, wir laden alle, die Lust haben, dazu ein, gemeinsam zu kochen, plaudern etc., um ca. 18:00 gibts dann vegane KüfA

Mehr Infos zum Thema: awarenetz.ch

Hosted by A-Café Wien & DafuQ & Rosa Antifa Wien

mehr lesen ...
w23Transformative Gerechtigkeit

tech:babbel „Sprechstunde“

Wer das eine oder andere Computerwehwehchen hat, eine bisschen Unterstützung bei technischen Problemchen braucht, oder sich einfach ein etwas Austauschen mag, ist herzlich eingeladen gemeinsam mit uns einen gemütlichen Abend in der w23 zu verbingen. Do it Yourself (D.I.Y) and Do it Together (D.I.T.) – statt Frontalvortrag.

mehr lesen ...
w23tech:babbel „Sprechstunde“

encrypt all the things – Tipps & Tricks zur digitalen Selbstverteidigung

Egal welche Partei den_die Innenminister_in stellt, die umfassenden Überwachungsbefugnisse – egal ob unter #schwarzblau oder #rotschwarz beschlossen – bleiben. Nutzen wir die kurze „Verschnaufpause“, denn: die nächsten Überwachungspakete kommen bestimmt!
Ein tech:babbel Abend mit praktischen Tipps zur digitalen Selbstverteidigung.

Ihr wollt endlich mal Browser und Smartphone abzusichern, oder von Whatsapp und Co auf Signal umsteigen? Gscheite Passwörter (ja, wir brauchen mehr als ein Passwort ;)) haben und Backups verschlüsseln, aber keine Ahnung wie?
Damit es nicht nur bei guten Vorsätzen bleibt stehen wir mit Rat & Tat zur Seite. Wenn ihr eure Laptops, Smartphones, Festplatten, Charger etc. mitnehmt, können wir auch gleich in die Praxis übergehen.

28.10.2019 in der w23
Open Door 18:00 – Beginn 18:30 – Bis ca. 21:00

Nach einem kurzen Intro gibts (je nach Interesse und Bedarf) Infos zu folgenden Themen:

Browser – Einstellungen, Addons, …
Datenträger – verschlüsseln, löschen, Backups …
Messenger – Empfehlungen, Einstellungen, …
Smartphones – Apps, Berechtigungen, …

P.S.: Überwachung und Repression gibt es nicht nur mit schwarzblauem Innenministerium. Autoritäre, repressive Gesetze sind generell im Trend. Der Überwachungsstaat wird in Stellung gebracht und eingesetzt. Höchste Zeit also, sich in digitaler Selbstverteidigung zu üben.

mehr lesen ...
w23encrypt all the things – Tipps & Tricks zur digitalen Selbstverteidigung

Podiumsdiskussion: Welche Klimabewegung brauchen wir?

Die österreichische Klimabewegung hat mit bis zu 150.000 Menschen beim Earth Strike einen aktuellen Höhepunkt erreicht. Mit dem Beschluss des Klimanotstandes im Nationalrat wurde auch eine zentrale Forderung erreicht. Gleichzeitig wurden noch keine Maßnahmen gesetzt, um den CO2-Ausstoß substanziell zu reduzieren, und es wird weiterhin in fossile Industrien investiert. In der Klimabewegung gibt es unterschiedliche Ansätze und Aktionsformen. Diese bewegegen sich zwischen „grünem Wachstum“ und Antikapitalismus, zwischen Schüler*innendemonstrationen, Straßenblockaden und Streiks. Was sind die kommenden Herausforderungen für die Klimabewegung? Welche Stragtegien und Aktionsformen brauchen wir? Wir werden mit Vertreter*innen verschiedener Teile der Klimabewegung über diese Fragen diskutieren.

Eingeladen sind Aktivist*innen von Fridays for Future, System Change, not Climate Change, Aufbruch für eine ökosozialistische Alternative Salzburg und Workers for Future.

Eine Veranstaltung von Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative und das que[e]r

mehr lesen ...
w23Podiumsdiskussion: Welche Klimabewegung brauchen wir?

no-racism.net archiviert sich!

Nach 20 Jahren ist es an der Zeit für eine Ver-end-erung: Und das wird gefeiert, am Donnerstag dem 24. Oktober 2019 mit Ausstellung, Getränken und Buffet.

no-racism.net … entstand vor 20 Jahren aus der Kampagne Kein Mensch ist illegal und der Plattform für eine Welt ohne Rassismus und wird seither von einer beständigen kleinen Gruppe getragen.

no-racism.net … veröffentlichte in diesem Zeitraum über 5.000 Artikel rund um die Auswirkungen rassistischer Asyl- und Migrationspolitiken und dem Widerstand dagegen.

no-racism.net … war offline präsent mit Flugblättern, Broschüren, Plakaten bot Platz für verschiedene Projekte und Kampagnen.

no-racism.net … ist empört, denn das Ziel, eine Welt ohne Rassismus, wurde nicht erreicht.

no-racism.net … ist irritiert, denn es kann aus technischen Gründen nicht weitermachen.

no-racism.net … ist realistisch – und archiviert sich daher selbst.

no-racism.net … ist Geschichte, aber die Idee lebt weiter!

no-racism.net … bleibt als Archiv bestehen: www.no-racism.net

no-racism.net … will das mit allen feiern, die dabei waren, und mit jenen, die sich über antirassistische Arbeit in den letzten beiden Jahrzehnten oder neu entstandenen Projekten informieren wollen!

Donnerstag, 24. Oktober 2019
W23 (Wipplingerstraße 23, 1010 Wien)
ab 19 Uhr Ausstellung, Getränke und Buffet
20:30 Uhr Ausstellungsführung

mehr lesen ...
w23no-racism.net archiviert sich!