w23

Diskussionen, Workshops, Vorträge, Lesungen und vieles mehr

Arbeitskämpfe im Sozialbereich

Im Sozialbereich wird gestreikt. Bei Warnstreiks in den letzten Wochen waren über 300 Betriebe beteiligt. Zum Ersten mal wurde in Caritas und Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) gemeinsam gestreikt.
Gefordert wird vor allem eine Arbeitszeitverkürzung auf eine 35h Woche. Ob es zu einer dritten Streikwelle am 10. März gekommen ist, werden wir dann schon diskutieren können.
Die Eingeladenen Aktivist*innen berichten aus den Vorbereitungen der Streiks in ihren Betrieben.

Gemeinsam diskutieren wollen wir Einschätzungen zu den Arbeitskämpfen im Sozialbereich, mögliche Verbindungen zum feministischen Streik am 8. März ebenso wie die Frage einer linksradikalen Perspektive auf diese Kämpfe.

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

mehr lesen ...
w23Arbeitskämpfe im Sozialbereich

Offenes SuB23 Treffen

Wir machen uns an die Planung der nächsten Veranstaltungen. Wenn du also
Ideen & Vorschläge hast und/oder uns beim Raum und Rahmen gestalten
helfen magst, dann komm gerne vorbei. Wir freuen uns!

Offenes Treffen 17:30 – 19:00
anschließend gibts eine spannende Veranstaltung (siehe Programm)

Was ist der Salon unter der Brücke?

mehr lesen ...
w23Offenes SuB23 Treffen

Linksradikal und feministisch – das Nasty „Näh“kränzchen!

Linksradikal und feministisch – das Nasty „Näh“kränzchen!
Transpis-Malen – Schilder-Basteln – Banden-Bilden

Der 8. März – internationaler feministischer Kampftag – steht vor der Tür und damit auch wieder die „Take Back the Streets“-Demo. Höchste Zeit die letzten Vorbereitungen zu treffen! Noch kein Transpi für die Demo, noch kein Schild für die Aktion(en)? Kein Problem! Gemeinsam bastelt und malt es sich schöner als alleine, deswegen laden wir zum queer-feministischen Transpi-Malen, Schilder-Basteln, Balaklavas nähen oder was uns sonst noch so einfällt, ein. Dazu werden feministische Kurzfilme, Drinks und Häppchen gereicht.

Wir sehen uns beim Basteln oder spätestens auf der Demo am 8. März in Wien! Smash Patriarchy!
Und nicht vergessen: Bildet Banden! 😉

Freitag 6.3.2020
16:00 bis 21:00
in der w23, Wipplingerstrasse 23, 1010 Wien

Die Stiegen halb runter – sollte das ein Problem darstellen, melde dich bitte bei uns, damit wir uns in Absprache etwas überlegen können.

P.S.:
Bastelzeugs werden wir einiges vorbereiten, es schadet aber sicher nicht den Lieblingsglitzerstoff einzupacken 😉
Das Nasty „Näh“kränzchen ist open 4 all genders – sexistisches oder transfeindliches Verhalten wird nicht geduldet.

mehr lesen ...
w23Linksradikal und feministisch – das Nasty „Näh“kränzchen!

Positive Polit-Erfahrungen / Positive Experiences With Doing Politics – Workshop by queer_topia*

Und dann sind sie mal vor uns weggerannt…“ – Workshop über positive Erfahrungen und Ermutigungen beim Politik machen

„Na, wie war die Demo?“ So fängt das Gespräch meistens an. Was ist alles so schiefgelaufen? Wer ist gar nicht erst aufgetaucht? Wo wurde rumgemackert?
Und am Ende steht wieder einmal die Frage im Raum, ob das Rumgelaufe, das Frieren, die blauen Flecken, das Drucken von Flyern, die Ausarbeitung eines Redebeitrags oder Artikels, irgendwas gebracht haben. Ob es nun um ein Gespräch mit der Beziehungsperson geht oder die letzte Blockade – Alles ist politisch.
Wir wollen uns in diesem Workshop mit den negativen und positiven Aspekten des „Politik machens“ beschäftigen. Dazu werden wir uns mit verschiedenen (körperlichen) Methoden dem Thema nähern und uns gegenseitig zuhören, bestärken, ermutigen, empowern, unterstützen und motivieren.
Der Workshop findet in deutscher Lautsprache (mit Flüsterübersetzung auf englisch) statt und ist offen für alle Geschlechter. Der Raum ist rauchfrei und leider nicht barrierefrei.
Veranstaltet von queer_topia* (queertopia.blogsport.de, fb: queer_topia*), hosted by A-Cafe.
Dauer: 3 Stunden

Wann? Offen und gemeinsames Kochen ab 17:00, veganes Essen und dann

Beginn des Workshops: diesmal schon 18 Uhr !!

Wo? Wipplingerstraße 23, 1010 Wien (leider nicht barrierefrei)

https://acafewien.blackblogs.org

http://queertopia.blogsport.de

#######################################

And then they ran away from us…“ – Workshop about positive experiences and reassurance with doing politics

„Hey, how was the demonstration?“ So the conversations often start. What went wrong? Who hasn‘t come? Who bloked?

And in the end there stays the question if all the running, freezing, the bruises, the printing of flyers, the preparation of speeches changed anything. If it’s the talk with your person in love or the last blockade – everything is political.

In this workshop we deal with the negative and positive aspects of doing politics. Therefor we approach the topic with different (bodily) methods and listen to each other, reassure, empower, support and motivate.
The workshop will be in German language (with the option to do wispered translation in english) and is open to all genders. The room is free of smoke and sadly not barrier-free.
Presented by queer_topia*(queertopia.blogsport.de, fb: queer_topia*), hosted by A-Cafe.
Duration: 3 hours

When? Open and cooking together: 5pm, vegan food and then

beginning of the Workshop: this time already 6pm !!

Where? Wipplingerstraße 23, 1010 Vienna (sadly not barrier-free)

https://acafewien.blackblogs.org

http://queertopia.blogsport.de

mehr lesen ...
w23Positive Polit-Erfahrungen / Positive Experiences With Doing Politics – Workshop by queer_topia*

3 Jahre Wilde Liga Wien – selbstverwaltet und wild Fußball spielen

Seit drei Jahren mischt die „Wüde Liga“ die Wiener Fußballszene auf. 17 Teams spielen in der aktuellen Saison in der selbstorganisierten und basisdemokratischen Liga. Ohne Leistungsdruck und Schiedsrichter*innen, stehen Fairness und ein freundschaftlicher Kick, kurz gesagt, der Spass am Fußball im Mittelpunkt.
Gleichzeitig versteht sich die Wilde Liga auch als politisches Projekt, ihr Fußball soll von Gleichberechtigung, Diversität und gegenseitigem Respekt geprägt sein – ungeachtet von Gender, sexueller Orientierung, Religion oder Herkunft!

Zum dritten Geburtstag, wollen wir mit den Teams der <a href=“https://wildeligawien.wordpress.com/“ rel=“noopener noreferrer“ target=“_blank“>Wilden Liga</a>, Resümee ziehen. Über Politik und Fußball, Selbstorganisation im Sport und die cis-Männer-Dominanz am Fußballplatz. Über die eigenen Ansprüche eines politischen Fußball und wie die Liga versucht sie umzusetzten.

Spannender Input und Diskussion zu Selbstorganisation, Ansprüche und Realität – nicht nur für Fußballbegeisterte 😉

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

mehr lesen ...
w233 Jahre Wilde Liga Wien – selbstverwaltet und wild Fußball spielen

A-Café – Film screening: Woman at War (2018)

Open and cooking: 5pm

Beginning of screening: 7pm

Language: English
Duration: 1h 41min

Where: Wipplingerstraße 23, 1010 Vienna (sadly not barrier-free)

She is Halla, a beloved, single choir director in her early fifties, living a secret double-life as a green activist when no one is looking. Cutting power lines to sabotage a local aluminum plant in her spare time, Halla mostly operates alone in her heroic yet elaborate quests. In the film’s breathtaking opening sequence, she runs from helicopters and drones, hides in natural cracks of the earth and finds refuge in the home of a local greenhouse farmer, who lends her a runaway vehicle and becomes her unofficial accomplice.
But along with saving the planet, Halla is also in the process of attempting to adopt a child, a lengthy procedure brought to an unexpected head when a Ukrainian orphan finds herself in dire need of a home.

Trailer: https://invidio.us/watch?v=U2v3_jHrvBQ

**********************

The idea behind the anarchist café is that we want to enable a nice gathering and a vivid exchange of people who are interested in anarchism and anti-authoritarian thinking. An appreciative and considerate interaction is important for us! There will be beverages and food. It would be nice if you also bring something (vegan or dumpster-vegetarian please!) We are looking forward to seeing you! 🙂

mehr lesen ...
w23A-Café – Film screening: Woman at War (2018)

„Ni Una Menos“ – kollektiver Schrei gegen patriarchalische Gewalt

„Ni Una Menos“ – kollektiver Schrei gegen patriarchalische Gewalt (violencia machista)

“Ni una Menos” – spanisch für “Nicht eine weniger” – ist ein gemeinsamer Schrei gegen das Patriarchat und seine Gewalt gegen Frauen* und feminisierte Körper der um die Welt geht.
Ihren Ursprung hat diese feministische Bewegung in Aktionen Argentinischer Künstler*innen und Aktivist*innen. Inzwischen finden weltweit Aktionen gegen Feminizide statt, aber auch Themen wie Geschlechterbilder, Gender Paygap, Reproductive Gerechtigkeit, Selbstbestimmungsrecht, Feminisierung der Armut, Sexarbeiter*innen Rechte,
Transfeindlichkeit, werden aufgegriffen.

Wir freuen uns dass wir um SuB23 Aktivist*innen von <a href=“https://osterreichnum.wordpress.com/“ rel=“noopener noreferrer“ target=“_blank“>Ni Una Menos Austria</a> begrüßen dürfen!

Inputs und Diskussion über die Bewegung, ihre Ursprünge und gemeinsame Kämpfe gegen das Patriarchat.

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

mehr lesen ...
w23„Ni Una Menos“ – kollektiver Schrei gegen patriarchalische Gewalt

Liebig34

Infoevent zum räumungsbedrohten Hausprojekt Liebig34

Seit über einem Jahr hat das anarcha-queer-feministische Hausprojekt Liebig34 aus Berlin keinen Mietvertrag mehr.
Am 30.01.2020 ist der Prozesstermin für die Räumungsklage angesetzt. Ein Angriff auf die Liebig34 ist ein Angriff auf uns alle!
Deswegen laden wir euch zu einem Abend mit aktuellen Infos, Vernetzung und Diskussion ein.

Für mehr Infos
Liebig34
Twitter Liebig34

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – göeffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

mehr lesen ...
w23Liebig34

Tour durch die Ausstellung „Lady Bluetooth“

Am Mittwoch den 5. Februar laden wir euch herzlich ein, die derzeit im Jüdischen Museum Wien stattfindende Ausstellung „Lady Bluetooth. Hedy Lamarr“ mit uns zu besuchen. Neben ihrer erfolgreiche Hollywood-Karriere war Hedy Lamarr Erfinderin und hat während des Zweiten Weltkriegs gemeinsam mit dem Komponisten George Antheil das Frequenzsprungverfahren entwickelt, welches heute unter anderem bei Bluetooth Verwendung findet und ursprünglich als Kommunikationsmethode für die Steuerung alliierter Torpedos gedacht war. Die Ausstellung ist ihrem Leben gewidmet.

Wir haben eine organisierte Tour des Jüdischen Museums gebucht, die um 17:00 startet und eine Stunde dauern wird. Danach laden wir euch ein, den Abend gemeinsam mit uns in der Wipplingerstraße 23 ausklingen zu lassen.

Da die Gruppengröße auf 25 Teilnehmer*innen beschränkt ist, bitten wir um Anmeldung unter: kontakt@techbabbel.info

Die Eintrittskosten werden von uns übernommen.

mehr lesen ...
w23Tour durch die Ausstellung „Lady Bluetooth“

radical to the future – Zum Stand der Klimagerechtigkeitsbewegung

Klimagerechtigkeit und Ökologie sind wieder ins Zentrum der politischen und medialen Debatte gerückt. Auch die Erkenntnis, dass die Klimakrise etwas mit Kapitalismus und der Art wie produziert wird zu tun hat scheint sich langsam durchzusetzen. Gleichzeitig ging die Debatte enorm in die Breite und die Ansichten, wie denn nun diese Krise zu lösen sei gehen weit auseinander. Kommt es zu einer Vereinnahmung durch (grüne) Wirtschaft, die schon den nächsten Wachstumsmarkt wittert? Besteht die Bedrohung einer Unterwanderung oder Vereinnahmung durch die extreme Rechten unter dem Label des „Heimatschutzes“, wie das auch in den 80er Jahren versucht wurde? Wie umgehen mit Sexismus und Rassimus in der Bewegung und auf den Demos? Wir wollen gemeinsam mit Aktivist*innen aus der Bewegung diskutieren „wie offen“ diese ist bzw. wie breit sie sein soll.

Inputs und Diskussion mit Aktivist*innen

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – göeffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang. 

mehr lesen ...
w23radical to the future – Zum Stand der Klimagerechtigkeitsbewegung