Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Erinnern ohne „Rosa Winkel“

2. September 2020 um 18:00 - 20:00

Eine Stadterforschung zum Thema Verfolgung von LGBTIQs während dem Nationalsozialismus, Erinnerungskultur in Wien und zum neuen Wiener „Homo-Denkmal“

Wir laden zu einer Stadterforschung zum Thema „Homo-Denkmäler“ und Erinnerung an LGBTIQ-Personen in Wien. Wir starten am Morzinplatz, wo es schon lange ein Denkmal für die Opfer der Gestapo gibt. Mehrfach wurde thematisiert, dass das Denkmal sprachlich und symbolisch Ausschlüsse in Bezug auf andere Opfergruppen vornimmt. Am Morzinplatz hätte auch Wiens erstes Homo-Denkmal errichtet werden sollen, das aus technischen Gründen aber ins Wasser fiel. Auch das Denkmal von Alfred Hrdlicka am Albertinaplatz war Gegenstand von Kontroversen in Hinblick auf Darstellung und Ausschluss von Opfergruppen. Wir wollen uns das Denkmal sowie einige Interventionen und Proteste im Zuge der Einweihung und danach genauer anschauen. Nicht nur ist der erste Anlauf für ein Homo-Mahnmal vor 15 Jahren gescheitert, war es engagierten Aktivist_innen aus der Community geschuldet, dass das Vorhaben nicht wieder in der Versenkung verschwand. Die rot-grüne Stadtregierung versprach im Regierungsprogramm von 2010 ein Mahnmal für „homosexuelle und transgender Opfer des Nationalsozialismus“, geworden sind es dann eine handvoll „temporäre Denkmäler“. Im Resselpark, der nächsten Station, wird im nächsten Jahr nun finally ein Mahnmal errichtet und eingeweiht. Wir wollen uns den Prozess und Entwurf nochmal genauer anschauen. Der Stadterforschungsrundgang schließt bei der Türkis Rosa Lila Villa, wobei wir im Vorbeigehen noch eines der temporären Denkmäler am Naschmarkt anschauen.

2.9. 18:00
Morzinplatz, 1010 Wien

Route:
Morzinplatz – Albertinaplatz – Resslpark – Naschmarkt – Rosa-Lila-Villa

Der Stadterforschungs-Rundgang ist als politische Kundgebung angemeldet.

Aus der Reihe: (Re)claim the City – Widerständig Spazieren – organisiert von den Gruppen aus der w23 und Freund_innen.

* Die Spaziergänge kosten selbstverständlich nichts – wir wollen uns öffentlichen Raum aneignen, nicht weiter kommerzialisieren! 😉
* Die Rundgänge finden auf Deutsch statt. Bei Bedarf können wir versuchen eine Flüsterübersetzung zu organisieren. Bitte Mail an: w23@riseup.net
* Das Programm kann sich laufend erweitern. Updates findest du hier https://wipplinger23.org/widerstaendig-spazieren-2020/
Wenn du dich in Planung und Organisation einbringen willst, dann schreib und ein Mail an w23@riseup.net

Details

Datum:
2. September 2020
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Website:
https://wipplinger23.org/widerstaendig-spazieren-2020/

Veranstalter

w23
Website:
https://wipplinger23.org