Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Extrem Unbrauchbar. Über Gleichsetzungen von Links und Rechts

18. Januar 2020 um 19:00 - 22:00

Buchvorstellung: Extrem Unbrauchbar

Die Fakultätsvertretung für Geisteswissenschaften der Universität Wien lädt in Kooperation mit der Rosa Antifa Wien herzlich ein zur Buchvorstellung: Extrem Unbrauchbar, mit den Autor_innen Charlotte Busch & Tom Uhlig

Nach den Protesten gegen den G20- Gipfel in Hamburg gab der damalige deutsche Außenminister Sigmar Gabriel bekannt: „Alle angeblichen politischen Motive für diese Orgie an Brutalität sind verlogen und sollen nur das Deckmäntelchen dafür sein, worum es den Tätern aus allen Teilen Europas ging: um Gewalt an sich. […] Die Täter unterscheiden sich überhaupt nicht von Neonazis und deren Brandanschlägen. Mit angeblich ‚linken Motiven‘ hat das alles nichts zu tun.“

Gabriel verschweigt hier einerseits natürlich die Eskalationsstrategie der Polizei, die für eben jene Aufnahmen gesorgt hat, derer man sich im Nachhinein so empört, andererseits ist der Vergleich auffällig: Unterscheiden sich die ‚Täter‘ durch überhaupt nichts von Neonazis? Einige angezündete Autos oder Papierkörbe werden hier mit angezündeten Geflüchtetenunterkünften, der Mordserie des NSU und der gewaltsamen Verfolgung von allen, die in den Augen der Nazis als nicht-deutsch gelten, auf eine Stufe gestellt.

Die Verwirrung Gabriels ist keine zufällige, sondern folgt dem Paradigma der Extremismustheorie, einem bis zur Unkenntlichkeit entstellenden Verständnis von Gesellschaft, nach dem die ‚gesunde‘ Mitte von ihren Rändern – Rechts- und Linksextremismus wie Islamismus – bedroht wird. Dieses Hufeisenmodell besagt, dass in der (vermeintlichen) Ablehnung der demokratischen Grundordnung sich die Extreme näher sind als sie es wahrhaben wollen, und ignoriert darüber den ständigen Schulterschluss konservativ-bürgerlicher mit völkisch Rechten Kräften. Die Extremismustheorie ist extrem Unbrauchbar, sie verschleiert mehr als sie erhält.

Mit der Buchvorstellung möchten wir einen Einblick in die Kritik der Extremismustheorie geben und insbesondere auf die Extremisierung von Geschlechter- und Sexualitätsentwürfen jenseits gesellschaftlicher Normalitätsvorstellungen eingehen. 

Das Buch „Extrem Unbrauchbar. Über Gleichsetzungen von Links und Rechts“ ist erschienen im Verbrecherverlag

Open Doors 18:00
Veranstaltungsbeginn 19:00 (bitte pünktlich!)

Details

Datum:
18. Januar 2020
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
https://raw.at/texte/2020/extrem-unbrauchbar-ueber-gleichsetzungen-von-links-und-rechts/

Veranstaltungsort

w23
Wipplingerstrasse 23
Wien, 1010
Website:
https://wipplinger23

Veranstalter

Rosa Antifa Wien
Gewi – Fakultätsvertretung für Geisteswissenschaften der Universität Wien